Selbständige ev.-luth. St. Petri Gemeinde Veltheim

Die Wünsche der 7 Weizenkörner

Unser Gottesdienst am 28. August 2016 stand – passend zum Kreismühlentag – ganz im Zeichen des Korns. Die Geschichte von den 7 Weizenkörnern, denen Gott ihre Wünsche erfüllte, machte beeindruckend deutlich, was Jesus in Joh.12,24f. über sinnvolles und fruchtbringendes Leben sagt.

 

Der Taller Posaunenchor begleitete den Gottesdienst am Vormittag und spielte dann auch später an der „Stolzen Mühle“ auf. Die unter Denkmalschutz stehende Mühle wurde an diesem Tag der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht, nachdem die Dorfgemeinschaft Veltheim, der auch unsere St. Petri Gemeinde angehört, in Eigenleistung die Restaurierung durchgeführt hat.

Mit Gottes Wind in den Segeln ...

Mit Gottes Wind in den Segeln gemeinsam unterwegs

Unter diesem Motto fand unsere diesjährige Gemeindefahrt vom 27. bis 29. Mai statt. Zusätzlich zu einem mit 50 Personen voll besetzten Reisebus, der traditionsgemäß und sicher von Michael Volkmar gesteuert wurde, setzten sich noch drei Pkw in Bewegung. Wir waren insgesamt 65 Teilnehmer - darunter 17 Kinder und Jugendliche. Unser Ziel war die Jugendherberge Scharbeutz, nur einen Steinwurf vom Ostseestrand entfernt, ideal für einen sofortigen Strandspaziergang und für unsere erste Abendandacht im hölzernen Strand-Amphitheater bei untergehender Sonne.

Am nächsten Tag und bei strahlendem Sonnenschein stand Lübeck mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Außerdem eine Schifffahrt auf der Trave bis Travemünde, vorbei am Segelschulschiff 'Passat' mit Rückblick auf das Stadtpanorama von Lübeck mit seinen vielen Kirchtürmen.

Nach der Rückkehr in die Jugendherberge war der Strand vor der Haustür für viele wieder ein "Muss", obwohl ein starker Seewind ihnen den feinen Sand ins Gesicht blies. Nach dem Abendessen fanden sich alle in einem Gruppenraum zu einer Bibelarbeit mit dem Thema ' Angst in stürmischen Zeiten ' ein.

Höhepunkt am Sonntag war der Hauptgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche Bad Schwartau, der auf Grund der Vakanz dieser Gemeinde von Pastor Volkmar und Vikar Friedrich geleitet wurde. Die Gastgeber luden anschließend zu Imbiss und Kennen-lern-Gesprächen ein.

Auf der Heimfahrt durch die Lüneburger - Heide wurde unser Bus auch einmal fotografiert und das sogar mit Blitzlicht.

Alles in Allem wieder einmal eine wunderschöne Gemeindefahrt.

Danke, lieber himmlischer Vater.

Galerie: Scharbeutz 2016

http://selk-talle.de/index.php?rex_img_type=gallery_overview&rex_img_file=img_2905_1.jpg

 

Im Advent dem Herrn entgegen

                                                                                                                                                                                                                    

Mit unserer traditionellen Gemeindeadventsfeier am 1. Advent im Veltheimer Hof haben wir das neue Kirchenjahr eingeläutet. Es ist immer wieder schön, sich in diesem Rahmen bei Kaffee und Kuchen zu treffen, gemeinsam Lieder zu singen, der Andacht und vielen besinnlichen und musikalischen Beiträgen zu lauschen, die uns innerlich auf die Heilige Nacht und das Wunder der Geburt Christi ausrichten. Bilder aus alten Zeiten haben uns erinnert, dass nicht nur unser Herr uns entgegen kommt, sondern wir auch unterwegs sind ihm entgegen. Es war ein reich gesegneter Nachmittag!

 

Gott sei Dank für ein tolles Erntedankfest

In ausgelassener Atmosphäre und bei strahlendem Sonnenschein feierten wir mit der Veltheimer Dorfgemeinschaft am 4. Oktober unser diesjähriges Erntedankfest auf Körting´s Hof. Im Festgottesdienst wurde deutlich, wie sehr wir für unser tägliches BrotGott unserem Schöpfer dankbar sein dürfen, der uns täglich mit vielen guten Gaben segnet und es uns auf diese Weise gut gehen lässt. Nach der geistlichen Nahrung am Vormittag konnte sich anschließend natürlich auch leiblich gestärkt werden. Nebenbei gab es ein buntes Rahmenprogramm, was den Tag im Nu vorüber gehen ließ. Auch für ein solch schönes und gelungenes Fest können wir unserem himmlischen Vater nur danken, der uns mit seinem Schutz und Segen an diesem Tag zur Seite stand.   (BF)