Selbständige ev.-luth. St. Petri Gemeinde Veltheim

Ökumene

Die Spaltung der Kirche, die Trennung in viele Konfessionen, Kirchen und Gruppen ist und bleibt seit ihren Anfängen ein Ärgernis – ja, auch eine Schuld.

Aber diese Spaltung hebt die Einheit nicht auf. So paradox es klingt: Trotz aller Trennungen gibt es nur einen Christus, nur eine Kirche, nur ein Volk Gottes. Denn in allen Konfessionen wirkt und handelt der eine Christus und der eine Heilige Geist, wo immer das Wort Gottes und die Sakramente etwas ausrichten. Und deshalb leben dort Christen, die im Glauben mit Christus zu einem Leib verbunden sind. In diesem Sinne ist die Einheit der Kirche nicht von den Menschen erst herzustellen, sondern schon vorhanden.
Freilich soll diese Einheit auch für jedermann erkennbar werden. Daher ist es Aufgabe aller Christen in der „Ökumene“, Trennungen zu überwinden und abzubauen – jedoch nicht auf Kosten der Wahrheit des Evangeliums!
Hier in Liebe und Wahrhaftigkeit die richtigen Entscheidungen zu treffen, manchen Weg mitzugehen, anderes aufgrund der Bindung an das Wort Gottes abzulehnen – ist nicht immer einfach.

In welcher Weise sich die SELK und ihre Gemeinden dieser schwierigen Herausforderung stellen,
können sie hier erfahren: Unsere ökumenische Verantwortung

Hier finden Sie eine hilfreiche Predigt zum Thema.