Selbständige ev.-luth. St. Petri Gemeinde Veltheim

„Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns.“ – Neues Lektionar und Gesangbuch eingeführt

Im Festgottesdienst am 1. Weihnachtstag haben wir in diesem Jahr das wunderbare Geheimnis der Menschwerdung Gottes in besonderer Weise gefeiert: Dass das ewige Wort Gottes in dieser Zeit und Welt durch die Geburt Jesu in Bethlehem Hände und Füße bekam, wurde durch den Einzug des neuen Lektionars, das an der Krippe offen abgelegt wurde, in starker Weise sinnenfällig zum Ausdruck gebracht. Dabei sang die Gemeinde aus dem ebenfalls neuen Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuch (ELKG²) von dem Schiff, das den Sohn Gottes, das ewige Wort des Vaters, als teure Last an Bord hat und zu uns an Land bringt (Nr. 309).

 

Die gleichzeitige Indienstnahme des neuen Lektionars und des neuen Gesangbuchs spiegelte somit auch das Weihnachtsgeschehen wider, das jeden christlichen Gottesdienst im Innersten prägt:

Gott redet zu uns in seinem heiligen Wort und schenkt sich uns in den kostbaren Sakramenten, dass wir ihn hören, schmecken und sehen können. „Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.“ (Joh 1,14a) Und wir staunen und jubeln und geben Antwort und Zeugnis durch Gebet und Lobgesang: „Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem Kinde gesagt war... und priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.“  (Lk 2,17.20b)

 

Auf diese Weise möge Gott uns auch weiterhin durch Lektionar und Gesangbuch seinen Segen reichlich schenken und Glauben und selige Freude bei uns wirken!

Fröhliche Weihnachten!

Ullrich Volkmar wechselt nach Sottrum/Sittensen

Unser Pfarrer Ullrich Volkmar hat eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Sottrum/Sittensen angenommen
und wird spätestens im Sommer 2022 dorthin wechseln. Nach seinem Lehrvikariat in Weigersdorf wechselte
Volkmar in unseren Pfarrbezirk Talle/Veltheim, wo er zunächst als Pfarrvikar tätig war und seit 2001 als eingeführter Pfarrer arbeitet.

Hilfspakete für Weißrussland

Ein herzlicher Dank sei allen gesagt, die sich in den letzten Wochen an der Hilfsgüter-Sammel-Aktion für Osteuropa beteiligt haben! Es ist eine schöne Menge zusammengekommen :)

Naemi Friedrich und Almuth Müller haben zusammen mit Tim und Rüdiger Niemann 121 Bananenkartons mit Kleidung, 1 Staubsauger und 1 Kinderfahrrad in Veltheim verladen und zur Sammelstelle nach Arpke gebracht, von wo im Juni ein Transport nach Weißrussland startet. Gott der Herr schenke immer wieder große Freude, dass wir von seinem reichen Segen gern weitergeben!

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Wer für die Transportkosten noch etwas spenden möchte, kann das gerne über dieses Konto tun:

https://humanitaere-hilfe-osteuropa.de/spenden/

Kirchenvorsteher und Rendant eingesegnet

 

Im Gottesdienst am Hirten-Sonntag ‚Miserikordias Domini‘, dem 18. April, wurden die von der Jahres-Haupt-Gemeindeversammlung neu gewählten Kirchenvorsteher, Annegret Beining und Tim Niemann, durch Pastor Ullrich Volkmar unter Assistenz von Vikar Felix Hammer für ihren Dienst gesegnet. Ihnen zur Seite standen dabei die für eine weitere Amtszeit wiedergewählten Vorsteher, Tim-Christian Hebold, Karsten Meier und Ulrich Pettenpaul. Zudem wurde Karsten Meier auch für seine Aufgaben als neu gewählter Rendant unserer Gemeinde gesegnet. Es ist eine große Freude, dass Gott der Herr uns diese Glaubensgeschwister schenkt, die ihm gerne mit ihren Gaben und Fähigkeiten in unserer St. Petri Gemeinde dienen möchten. ER schenke in der Kraft seines Geistes viel Freude und Segen für alle Mitarbeit zum Wohl unserer Gemeinde und zum Lob Gottes!

 

Das Bild zeigt den kompletten Vorstand v.l.n.r.: Tim-Christian Hebold, Annegret Beining, Pastor Ullrich Volkmar, Tim Niemann, Vikar Felix Hammer, Ulrich Pettenpaul, Karsten Meier.

Vikar Felix Hammer eingesegnet

Am 18. Sonntag nach Trinitatis, dem 20. Oktober, wurde unser neuer Vikar, Felix Hammer (Bild, 2.v.r.) in einem gemeinsamen Gottesdienst in Veltheim in sein 2 ½ jähriges Lehrvikariat eingewiesen und für seinen Dienst in unserem Pfarrbezirk gesegnet.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder einen Vikar haben dürfen, heißen ihn und seine liebe Frau Clara herzlich willkommen und wünschen beiden eine gute, erfüllte und gesegnete Zeit in unseren Gemeinden!